Slide background

Sturzsensor

Kurzbeschreibung

Der batteriebetriebene Sturzsensor dient zum Erkennen eines Sturzes einer Person. Der dafür nötige Softwarealgorithmus stammt von der Firma Spantec GmbH. Ein Sturz kann mit einer Zuverlässigkeit von 97% erkannt werden. Die Elektronik liefert dem Algorithmus hierbei Messdaten eines Beschleunigungs- und Gyrosensors. Darauf basierend kann der hochkomplexe Algorithmus typische Merkmale eines Sturzes erkennen und automatisch eine zentrale Recheneinheit benachrichtigen, die eine Rettungskette in Gang setzt. Die einfache Bedienung und die Ergonomie des Systems sind zielgerecht für ältere Personen ausgelegt. Statistisch gesehen stürzt diese Personengruppe sehr häufig. Aufgrund der veränderten Knochenstruktur im höheren Alter, sind schwere Verletzungen meist Folge eines Sturzes. Studien haben zudem gezeigt, dass Hilfe nur in seltensten Fällen selbstständig geholt werden kann. Das System arbeitet zwar nicht präventiv, sorgt jedoch im Falle des Falles, dass der in Not geratenen Person schneller geholfen werden kann und das ohne zusätzliche Interaktion.

Der Sturzsensor verfügt über einen akustischen und optischen Alarm. Zusätzlich unterstützt die Hardware die Möglichkeit für einen Vibrationsalarm. Die Kommunikation mit der zentralen Recheneinheit erfolgt über ANT. Eine SD Karte dient zum Aufzeichnen des Messwerte, die einerseits dazu dienen den Algorithmus und die Erkennungsrate kontinuierlich zu verbessern, und andererseits Aufschluss über mögliche Verletzungsmuster aufgrund der Kräfteeinwirkung geben zu können.

Tätigkeiten/Leistungen

  • Design, Stromlaufplan und Layout der Baugruppe
  • Implementierung der Firmware (exkl. Sturzalgorithmus)
  • Durchführung von EMV und anderen Normen relevanter Tests
  • Begleitung der Zertifizierung (CE/FCC)
  • Implementierung eines Flash Bootloaders und eines GUIs (LabWindows)
  • Design Transfer/Serienüberleitung

Bildergallerie